Newsletter

Möchten Sie unseren
Newsletter abonnieren?

Präsentiert von AgroWeb
< Präzisions-Düngung in Perfektion: TS-Streuwerk
12.11.2020

BiG M 450 CR – Jetzt auch mit Rollenaufbereiter


Für vorbildliche Aufbereiter-Qualität

Ab sofort bietet KRONE für den Hochleistungs-Mähaufbereiter BiG M, neben dem bewährten Stahlzinkenaufbereiter (CV), auch die Ausstattung mit Rollenaufbereitern an, diese sind z.B. für den Einsatz in Leguminosen (z.B. Luzerne) hervorragend geeignet. Dabei kann der Kunde zwischen den profilierten Kunststoffwalzen und den neuen M-Rolls Stahlwalzen wählen. Mit beiden Aufbereitervarianten erreicht der BiG M 450 CR eine mustergültige Aufbereiterqualität. Der neue, robuste CR-Stahlwalzenaufbereiter mit M-Profil empfiehlt sich insbesondere beim Einsatz in extremen Bedingungen, wie z.B. bei der Ernte von blatthaltigem Futter in Regionen mit steinigen Böden. Der neue Stahlwalzen-Aufbereiter (Durchmesser 25 cm) verfügt serienmäßig über einen oberen und unteren Walzenantrieb. Somit werden auch große Erntemassen problemlos verarbeitet und intensiv aufbereitet; das System steht für hohe Durchsätze. Da beide Walzen kontaktlos voneinander arbeiten, läuft der Aufbereiter sehr ruhig. Weiterer Pluspunkt: Trotz des Antriebs kann die obere Walze bei Aufnahme von Fremdkörpern nach oben ausweichen; somit werden die Aufbereiterrollen nicht beschädigt und auch der Antriebsstrang bleibt unberührt.

Je nach Erntegut und Bestand kann die Aufbereiterintensität in Stufen (Walzenabstand 0,5 mm bis 25 mm) schnell und problemlos aus der Kabine eingestellt werden. Das garantiert eine Optimierung des Trocknungsverlaufs und vermeidet gleichzeitig Bröckelverluste, was sich wiederum positiv auf die Futterwerte auswirkt.

Serienmäßig ist der BiG M 450 CR mit Schwadzusammenführung ausgestattet, so kann das Mähen, Aufbereiten und aufs Schwad legen in einem Arbeitsgang erledigt werden. Das spart Zeit und steigert dank der geringeren Futterverschmutzung auch die Futterqualität. Durch die automatische Höhenanpassung des Fahrwerks wird für große Futtermengen reichlich Bodenfreiheit gewonnen. Alternativ kann der BiG M auch mit einstellbaren Schwadhauben ausgerüstet werden, wodurch die Trocknungsverläufe noch exakter gesteuert werden können.

Starker Motor und hydropneumatische Federung an Vorder- und Hinterachse

Angetrieben wird der selbstfahrende Hochleistungs-Mähaufbereiter über einen Liebherr-Motor mit 449 PS (12 l Hubraum), der die Abgasstufe Stufe 5 erfüllt und ein Wartungsintervall von 1.000 Betriebsstunden bietet. Der Motor und die Antriebseinheit sind auf sogenannten Silentblöcken gelagert, diese stehen für eine bestmögliche Laufruhe. Standard ist die automatisierte Motorsteuerung, welche selbstständig zwischen Eco- und M-Modus wechselt und so immer die passende Motorleistung zur Verfügung stellt. Das spart in leichten Beständen Kraft und somit Kraftstoff. Eine neu entwickelte Grenzlastregelung senkt automatisch die Fahrgeschwindigkeit, sobald ein definierter Drehzahlbereich festgestellt wird. Somit ist ein stets sauberer Schnitt gewährleistet.

Ebenfalls praxisgerecht ist die hydropneumatische Federung an Vorder- und Hinterachse; beide Achsen sind hydraulisch höhenverstellbar. Das Fahrwerk wird im Feldbetrieb automatisch um 15 cm angehoben für maximale Bodenfreiheit; bei Straßenfahrt wird entsprechend abgesenkt, so ist der BiG M dann mit 4 m Transporthöhe unterwegs. Dieses innovative Fahrwerkskonzept trägt wesentlich zum gesteigerten Fahrkomfort bei.

Für maximale Schlagkraft steht die Arbeitsbreite von 9,90 m; dank der Transportbreite von 3,0 m und einer Transporthöhe von 4,0 m ist der BiG M auch bei Straßenfahrten mit bis zu 40 km/h hochprofessionell bestmöglich unterwegs.

Neues ISOBUS-Lenksystem KRONE Guidance

Für eine maximale Entlastung des Fahrers bietet KRONE das neue ISOBUS-Lenksystem KRONE Guidance an. KRONE Guidance verfügt über verschiedene Fahrmodi und ist damit für alle Einsatzbedingungen bestens gerüstet. KRONE Guidance garantiert eine maximale Auslastung der Maschine in punkto Arbeitsbreite und Geschwindigkeit. Selbstverständlich können verschiedene Korrektursignale genutzt werden, ob EGNOS oder RTK ( ± 2cm) ist frei wählbar. Auf Wunsch ist der BiG M auch mit SectionControl für ein automatisches Ausheben der Mäheinheiten erhältlich.

Mit dem BiG M 450 CR und den neuen M-Rolls hat KRONE das Gesamtkonzept Selbstfahrmäher erneut professionalisiert. Die Maschine überzeugt zum einen mit vorbildlicher Aufbereitungsqualität in allen Bedingungen, egal ob blattreiche Erntegüter oder in extrem steinigen Regionen; zum anderen bietet der BiG M selbst auf kleinen Flächen Schlagkraft pur dank seiner enormen Wendigkeit und dem automatischen Seitenverschub des Frontmähers.

>> Zum Artikel mit Video bei KRONE